1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Expertenkommission

Expertenkommission würdigt Errungenschaften und Ziele im Freistaat

Dr. Herbert Wagner übergibt Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich das Grundsatzpapier. Icon vorheriges Bild Icon nächstes Bild Icon Bild vergrößern

Dr. Herbert Wagner übergibt Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich das Grundsatzpapier
(© Staatskanzlei)

Dr. Herbert Wagner übergibt Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich das Grundsatzpapier. Expertenkommission Thesenpapier

Die Expertenkommission zum Jubiläum von Friedlicher Revolution und Deutscher Einheit übergab Ministerpräsident Stanislaw Tillich am 18. September 2015 ein Grundsatzpapier mit 25 Thesen zu 25 Jahren Deutscher Einheit und Wiedergründung des Freistaates Sachsen. Damit knüpfte sie an ihr Grundsatzpapier zu 25 Jahren Friedlicher Revolution aus dem Jahr 2014 an.

Expertenkommission übergibt Grundsatzpapier

Foto: Dr. Herbert Wagner übergibt Stanislaw Tillich das Grundsatzpapier Icon vorheriges Bild Icon nächstes Bild Icon Bild vergrößern

Dr. Herbert Wagner übergibt Stanislaw Tillich das Grundsatzpapier
(© Matthias Rietschel)

Foto: Dr. Herbert Wagner übergibt Stanislaw Tillich das Grundsatzpapier Foto: Grundsatzpapier Gruppenfoto: Expertenkommission

Die anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Friedlichen Revolution einberufene 19-köpfige Expertenkommission hat am 6. Mai 2014 ein Grundsatzpapier an Ministerpräsident Stanislaw Tillich übergeben.

Expertenkommission bereitete 25. Jubiläum vor

In den Jahren 2014 und 2015 wurde das Doppeljubiläum »25 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit« gefeiert. Sachsenweit wurden Veranstaltungen und Projekte zur Erinnerung an die historischen Ereignisse durchgeführt. Für die Vorbereitung der Jahrestage setzte Ministerpräsident Stanislaw Tillich eine Expertenkommission ein. Ihr gehörten wichtige Akteure, Zeitzeuginnen und Zeitzeugen der Friedlichen Revolution sowie Wissenschaftler und Verantwortliche staatlicher Stellen an, wie beispielsweise von der Landeszentrale für politische Bildung. Die konstituierende Sitzung der Kommission fand am 12. November 2013 statt.

Foto: Expertenkommission Icon vorheriges Bild Icon nächstes Bild Icon Bild vergrößern

Expertenkommission
(© Sächsische Staaskanzlei)

Foto: Expertenkommission Foto: Ministerpräsident Stanislaw Tillich mit Dr. Herbert Wagner, Vorsitzender der Expertenkommission und ehemaliger Oberbürgermeister der Stadt Dresden Foto: Expertenkommission Foto: Expertenkommission

Übersicht über die Mitglieder der Expertenkommission

  • Dr. Nancy Aris, Dresden, Stellv. Landesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR
  • Dr. Martin Böttger, ehemaliger Leiter der BStU Außenstelle Chemnitz, Vorsitzender des Martin-Luther-King-Zentrums für Gewaltfreiheut und Zivilcourage e. V. Werdau
  • Prof. Dr. Rainer Eckert, Direktor der Stiftung Haus der Geschichte/Zeitgeschichtliches Forum Leipzig
  • Siegfried Hoche, Leiter des Ratsarchivs der Stadtverwaltung Görlitz
  • Tobias Hollitzer, Leiter der Gedenkstätte Museum in der »Runden Ecke«, Leipzig
  • Bernd Müller-Kaller, Landesvorsitzender Sachsen der VOS – Vereinigung der Opfer des Stalinismus e. V.
  • Ordinariatsrat Christoph Pötzsch, Beauftragter der Katholischen Bistümer beim Freistaat Sachsen
  • Siegfried Reiprich, Dresden, Geschäftsführer der Stiftung Sächsische Gedenkstätten zur Erinnerung an die Opfer politischer Gewaltherrschaft
  • Frank Richter, Direktor der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung
  • Wolfgang Sachs, Initiator und Projektgruppenleiter des Wende-Denkmals Plauen, Vertreter für bürgerschaftliches Engagement zur Erinnerungskultur
  • Regina Schild, Außenstellenleiterin Leipzig des Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR
  • Dr. Mike Schmeitzner, Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung e. V. an der TU Dresden
  • Andreas Schönfelder, Leiter des Umweltbibliothek Großhennersdorf e. V.
  • Uwe Schwabe, Vorstandsvorsitzender des Archiv Bürgerbewegung Leipzig e. V.
  • Oberkirchenrat Christoph Seele, Beauftragter der Evangelischen Kirchen beim Freistaat Sachsen
  • Prof. Dr. Gerd Strohmeier, Professur für Europäische Regierungssysteme im Vergleich an der TU Chemnitz
  • Dr. Herbert Wagner, Dresden, Oberbürgermeister a. D., Vorsitzender des Erkenntnis durch Erinnerung e. V.
  • Hansjörg Weigel, Werdau, Initiator des Christlichen Friedensseminars Königswalde
  • Prof. Manfred Wilke, Mitbegründer und ehemaliger Leiter des Forschungsverbundes SED-Staat an der FU Berlin

Ebenfalls in die Expertenkommission berufen wurde die Bürgerrechtlerin und Autorin Freya Klier, die jedoch aufgrund anderer Verpflichtungen eine Mitarbeit mit Bedauern abgelehnt hat.

Foto: Zum traditionellen Lichtfest gestalten Bürger am 09.10.2013 auf dem Augustusplatz in Leipzig (Sachsen) die Zahl »89« aus Kerzen.

Zum traditionellen Lichtfest gestalten Bürger am 09.10.2013 auf dem Augustusplatz in Leipzig (Sachsen) die Zahl »89« aus Kerzen. Die Messestadt war im Herbst 1989 Zentrum der Bürgerproteste in der DDR.
(© Jan Woitas / dpa)

Expertenkommission 2009/2010

Bereits im Juli 2008 hatte Ministerpräsident Tillich eine Expertenkommission zum Doppeljubiläum »20 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit« 2009/2010 einberufen. Ihre Aufgabe war schon damals die landesweite Vorbereitung von Projekten zur Erinnerung an die Friedliche Revolution und die Deutsche Einheit. Vorsitzender der Kommission war 2008 Dr. Herbert Wagner, ehemaliger Oberbürgermeister der Stadt Dresden.

Marginalspalte


Logo: 25 Jahre Friedliche Revolution

Veranstaltungen

__besser nach Zulieferung

Zur Rubrik Veranstaltungen

Landkarte der Friedlichen Revolution

Kartenausschnitt

Ereignisse und Parolen

Quelle: dpa/Frank Kleefeldt

© Sächsische Staatskanzlei