1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Plauen, Dresden, Leipzig – 7. bis 9. Oktober

7. Oktober – Plauen

https://www.youtube-nocookie.com/embed/o1fKUX5AJuY?rel=0&autoplay=1

Plauen im sächsischen Vogtland war die erste ostdeutsche Stadt, in der die Bürger gemeinsam auf die Straße gingen. Am Nachmittag des 7. Oktober 1989 stehen Tausende auf dem Theaterplatz. Sie sind dem Aufruf auf kursierenden Flugblättern gefolgt. Ihre Demonstration ist der »auslösenden Funken« der Friedlichen Revolution, wie es Superintendent Thomas Küttler formulierte. Küttler setzte sich am 7. Oktober mit dem Megaphon vom Geländer des Rathauses aus dafür ein, eine Eskalation der Auseinandersetzung zwischen Bürgern und Staatsdienern (die mit Wasserwerfern und Schlagstock aufmaschiert sind) zu verhindern.

Am 7. Oktober 2009 erinnerte Plauen an die Ereignisse vor 20 Jahren.

http://www.sk.sachsen.de

8. Oktober – Dresden

Staatsminister Roland Wöller, Ministerpräsident Stanislaw Tillich und Dresdens Oberbürgermeisterin Helma Orosz bei den Feierlichkeiten.

Staatsminister Roland Wöller, Ministerpräsident Stanislaw Tillich und Dresdens Oberbürgermeisterin Helma Orosz bei den Feierlichkeiten.
(© Landeshauptstadt Dresden)

Am 8. Oktober gelingt in Dresden erstmals der Durchbruch zum friedlichen Dialog. Die Polizei hat rund 5.000 friedliche Demonstranten eingekesselt. An den Vortagen waren Versammlungen von Ausreisewilligen, die am Dresdner Haufptbahnhof auf die Durchfahrt der Sonderzüge mit »Botschaftsflüchtlingen« warteten, gewaltsam aufgelöst worden. Den Demonstranten gelingt es, den Einsatzleiter für die Gewaltlosigkeit und den Versuch zu gewinnen, Kontakt ins Rathaus herzustellen. Die Demonstranten wählen in der Zwischenzeit 23 Vertreter für ein Gespräch mit dem Oberbürgermeister Wolfgang Berghofer aus. In dieser Gruppe waren Studenten, Lehrlinge, Handwerker, Arbeiter und Ingenieure vertreten. Als Zeichen des Gewaltverzichts  legen daraufhin die Polizisten unter dem Beifall der Demonstranten ihre Schilder nieder.  Der Durchbruch zum friedlichen Dialog am 8. Oktober 1989 war beispielgebend für den weiteren Verlauf der Ereignisse im Herbst '89.

Dresden feierte den 20. Jahrestag mit einer Festveranstaltung.

9. Oktober – Leipzig

Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung, seine Gattin Juliane Kirchner-Jung, Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich, Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundespräsident Horst Köhler gehen am 09.10.2009 während der Feierlichkeiten über den Leipziger Augustusplatz.

Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung, seine Gattin Juliane Kirchner-Jung, Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich, Bundeskanzlerin Angela Merkel und der damalige Bundespräsident Horst Köhler gehen am 09.10.2009 während der Feierlichkeiten über den Leipziger Augustusplatz.
(© momentphoto.de/Bonss)

Bereits seit dem 4. September 1989 finden im Anschluss die montäglichen »Friedensgebete« Demonstrationen statt. Am 9. Oktober 1989 entwickelt sich die »Montagsdemonstration« nach einem Aufruf von  sechs prominenten Leipzigern (Gewandhauskapellmeister Kurt Masur, Theologe Peter Zimmermann, Kabarettist Bernd-Lutz Lange und die Sekretäre der SED-Bezirksleitung von Leipzig Kurt Meyer, Jochen Pommert und Roland Wötzel) zu einer Massenkundgebung. Zirka 70.000 Personen nehmen  mit dem Ruf »Wir sind das Volk« daran teil.

Die Stadt Leipzig feierte das Jubiläum des 9. Oktobers mit einem umfangreichen Programm. Zum 20. Jahrestag fand ein gemeinsamer Festakt der Sächsischen Landesregierung, des Sächsischen Landtages und der Stadt Leipzig statt. Der Festakt war die zentrale Veranstaltung der verschiedenen Feiern zum 20. Jahrestag der Friedlichen Revolution in Sachsen. Reden hielten u.a. der damalige Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland, Horst Köhler, der Ministerpräsident des Freistaates Sachsen, Stanislaw Tillich, der Präsident des Sächsischen Landtages Erich Iltgen und der Oberbürgermeister der Stadt Leipzig, Burkhard Jung. Neben hochrangigen Repräsentanten des gesellschaftlichen Lebens nahmen Zeitzeugen, Bürgerrechtler und Vertreter demokratischer Basisinitiativen am Festakt teil. Der Festakt wurde im öffentlich-rechtlichen Rundfunk übertragen.

Marginalspalte

Begegnungen

Chemnitzer Kulturfestival BEGEGNUNGEN

Thema: "Grenzen-los"

Veranstaltungen

__besser nach Zulieferung

Zur Rubrik Veranstaltungen

Landkarte der Friedlichen Revolution

Kartenausschnitt

Ereignisse und Parolen

Quelle: dpa/Frank Kleefeldt

© Sächsische Staatskanzlei